IP in Zeiten des Wandels

Referierende

Es erwartet Sie ein ausgewiesenes Referententeam aus Recht und Praxis.

Mathis Berger

Tagungsleiter
Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt, Partner
Nater Dallafior Rechtsanwälte

Mathis Berger ist vorwiegend im Bereich Immaterialgüter-, Informations- und Wettbewerbsrecht tätig. Seit 2002 ist Mathis Berger Lehrbeauftragter der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich für Immaterialgüterrecht. Zudem ist er vorsitzender Herausgeber der Zeitschrift sic!

Marc Buchmann

Steuerexperte, Rechtsanwalt, Partner
Fischer Ramp Partner AG

Marc Buchmann berät vermögende Privatpersonen und nationale sowie internationale Unternehmen in Steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen. Er hat Erfahrung in Umstrukturierungen, Unternehmensverkäufen und im Bereich der Steuerplanung.

Patrick Dehmer

Rechtsanwalt, General Counsel, Head of Legal & Regulatory
Swisscom

Patrick Dehmer ist Rechtsanwalt und leitet als General Counsel den Konzernrechtsdienst der Swisscom AG. Er verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Informationstechnologie, Immaterialgüterrecht, Wettbewerbs- und Kartellrecht. Er ist Präsident des Schweizerischen Streamingverbandes Swissstream und Stiftungsrat der Fondation Suisa.

Hans Joachim Fuchs

Dr., Geschäftsführender Gesellschafter
CHINABRAND IP CONSULTING GMBH

Dr. Hans Joachim Fuchs ist Geschäftsführender Gesellschafter der CHINABRAND IP CONSULTING GMBH, eines Beratungsunternehmens und Serviceproviders mit dem Schwerpunkt Schutz geistigen Eigentums in China und Asien. Er verfügt über 30-jährige Berufserfahrung und arbeitet für namhafte europäische Markenunternehmen aus unterschiedlichen Branchen.  Berufliche Stationen: Direktor bei Deloitte, Mitglied der Geschäftleitung bei Braxton Associates, Vizedirektor der Prognos AG und Manager bei der Verlagsgruppe Handelsblatt.

Clara-Ann Gordon

LL.M., CEDR Accredited Mediator, Rechtsanwältin, Partnerin
Niederer Kraft Frey AG

Clara-Ann Gordons Praxis konzentriert sich auf TMT und Outsourcing, Datenschutz und Datensicherheit, einschliesslich Audits und GDPR-Compliance, interne Untersuchungen, E-Discovery, Cloud - Computing und Compliance. Neben ihrer Beratungs- und Transaktionsexpertise vertritt Clara-Ann Gordon ihre Mandanten auch in Gerichts-, Mediations- und Schiedsverfahren.

Andrea Mondini

LL.M., Rechtsanwalt, Partner
TIMES Attorneys

Andrea Mondini ist Partner bei der Rechtsanwaltskanzlei TIMES Attorneys und verfügt über langjährige Erfahrung in der Vertretung von Unternehmen vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten in immaterialgüterrechtlichen Streitigkeiten. Er ist zudem als Schiedsrichter sowie als WIPO-Panelist für Domain-Namen tätig.

Michael Noth

Dr., Attorney at law, LL.M., Partner
TIMES Attorneys

Michael Noth praktiziert, publiziert und referiert seit rund zwanzig Jahren auf dem Gebiet des Immaterialgüterrechts, insbesondere auch des Markenrechts und des Lauterkeitsrechts. In seiner Praxis berät Michael Noth regelmässig auch Klienten aus der Luxusgüterindustrie. Michael Noth ist überdies Partner des Competence Center for Luxury Management der Universität St. Gallen und Vice-Chair des Komitees Well-known and Famous Trademarks der Marques.

Mark A. Reutter

Dr. iur., LL.M., Partner
Walder Wyss

Mark Reutter ist schwergewichtig auf dem Gebiet der Technologie tätig. Sein Hauptfokus ist die Informationstechnologie. Die Strukturierung, vertragliche Gestaltung, Verhandlung und Begleitung von anspruchsvollen Transaktionen, Lizenzierungen und Projekten im Technologiesektor wie auch die Begleitung und Lösung von Abwicklungsproblemen und Restrukturierungen zählen zu seinen ausgewiesenen Kernkompetenzen. Durch die Beteiligung an namhaften Transaktionen sowie einschlägigen Publikationen zählt er zu den bekanntesten IT-Spezialisten in der Schweiz.

Simon Roth
Rechtsanwalt, Partner
Lex Futura AG
 
Simon Roth ist Gründungspartner der Lex Futura und begleitet (Technologie-)Unternehmen in allen rechtlichen Belangen. Er kombiniert hierbei seine Erfahrungen, die er aus seiner Tätigkeit in führenden Anwaltskanzleien und Inhouse-Positionen im Technologiesektor gewonnen hat. Vor der Gründung von Lex Futura war Simon Roth als Senior Associate in der IP/IT/Communications Group bei der globalen Anwaltskanzlei Baker McKenzie tätig. In dieser Funktion beriet er globale und nationale Mandanten vor allem bei grossen Software-Transaktionen, Datenschutzprogrammen, im Immaterialgüter- und Technologierecht sowie im Telekommunikationsrecht. Zuvor war Simon Roth als Legal Counsel von Alcatel-Lucent (heute Nokia) für alle rechtlichen Belange des Unternehmens in der Schweiz verantwortlich.
Hubert Stadler

Associate Partner, Transfer Pricing & Operating Model Effectiveness, International Tax Services
Ernst & Young, Zürich

Hubert Stadler ist vor allem für die Betreuung und Beratung von Kunden im Bereich Verrechnungspreise zuständig. Der Hauptfokus liegt neben der Unterstützung in Compliance - Prozessen (wie der Verrechnungspreis-Dokumentation) und der Verteidigung im Rahmen von nationalen und internationalen Steuerprüfungen hauptsächlich in der Planung, Strukturierung und Implementation von Verrechnungspreissystemen und zugehörigen (Unternehmens-)Prozessen unter Berücksichtigung der aktuellsten steuerlichen Entwicklungen, wie z.B. OECD BEPS. Einer der technischen Schwerpunkte dieser Beratung beinhaltet die wirtschaftliche/funktionelle Zuordnung von immateriellen Wirtschaftsgütern (Intellectual Properties) auf einzelne Gruppengesellschaften eines internationalen Konzerns. Während die Beratung i.d.R. grundsätzlich weltweit erfolgt, liegen die aktuellen geografischen Schwerpunkte auf den Märkten Schweiz, Deutschland und China. Hubert Stadler publiziert in diesem Zusammenhang national und international Fachbeiträge und tritt regelmässig als Sprecher bei internen wie externen Veranstaltungen auf.

Peter Thomsen

Europäischer und Schweizer Patentanwalt, Präsident Expertengruppe Geistiges Eigentum
economiesuisse

Seit 2001 arbeitet Peter Thomsen in der Intellectual - Property - Funktion von Novartis, wo er bis 2006 mit verschiedenen Patenttätigkeiten wie Einreichen, Erteilungsverfahren, Freedom-to-Operate und Einspruchs-/Nichtigkeitsverfahren betraut war. Gleichzeitig erlangte er Expertise im Bereich regulatorischer Patentlaufzeitverlängerungen, insbesondere der Ergänzenden Schutzzertifikate (SPC), und hat in diesem Bereich einige Gerichtsverfahren bis zum EuGH begleitet. Von 2006 bis 2011 war Peter Thomsen eng in die Koordination aller Gerichtsverfahren im Bereich geistiges Eigentum der Novartis Gruppe eingebunden. Seit 2012 konzentriert sich seine Tätigkeit auf Grundsatzfragen des Geistigen Eigentums (IP Policy) sowie auf die Implementierung der Nagoya - Protokoll - Gesetzgebung über die Nutzung und den Vorteilsausgleich von Genetischen Resourcen gemäss der Konvention über die Biologische Vielfalt. Als Präsident der Expertengruppe Geistiges Eigentum der economiesuisse, der Dachorganisation der Schweizer Wirtschaft, beschäftigt sich Peter Thomsen seit 2016 mit der Koordinierung und Erarbeitung von Positionen zu allen Fragen des Patent-, Marken- und Urheberrechts und repräsentiert die Schweizer Industrie auch in europäischen Gremien, wie z.B. BusinessEurope. In diesem Zusammenhang ist er mit Themen wie Patentbox, Bekämpfung von Fälschungen, Bestimmungen zu geistigem Eigentum in Freihandelsabkommen, Herausforderungen an das Immaterialgüterrecht durch künstliche Intelligenz oder internationaler Patentrechtsharmonisierung befasst. Seit 2014 ist Peter Thomsen als Schatzmeister gewähltes Mitglied des Präsidiums und Vorstands des epi, in dem alle europäischen Patentanwälte organisiert sind. Als Vorsitzender des epi Ausschusses «Streitregelung» (Litigation Committee) verfolgt er eng den langwierigen Prozess der zum EU - Einheitspatent und zum Einheitlichen Patentgericht (UPC) führen soll.

Michael Treis

Dr. iur., Partner
Baker McKenzie

Michael Treis leitet die IP-Praxis von Baker McKenzie in der Schweiz. Er berät Unternehmen auf dem Gebiet der IP-Rechte in der Schweiz und in der EU. Dabei stellen sich oft grenzüberschreitende Fragen und muss der Marken-, Design- oder Patentschutz im Ausland optimal koordiniert werden. Michael Treis vertritt deshalb Klienten vor den Gerichten und Behörden der Schweiz sowie vor dem EUIPO in Alicante und den EU-Gerichten in Luxemburg.

Ulf Marquardt

Dr., LL.M., deutscher, Schweizer und Europäischer Patent- und Markenanwalt
Senior Legal Counsel of the Dairy SBU and the Food SBU
Nestlé 

Ulf Marquardt ist seit 2006 bei Nestlé tätig. Nachdem er zunächst das Nestlé Forschungszentrum als Patentanwalt vertreten hat, berät er derzeit die strategischen Geschäftseinheiten Food und Dairy (z.B. NIDO, MILO, NESQUIK, MAGGI, BUITONI, HERTA) in allen rechtlichen Belangen. Innovationen, Lizensierungen, Produkt-Kommunikation und gewerbliche Schutzrechte gehören zu den Schwerpunkten seines Aufgabenbereichs. Bevor er seine Tätigkeit bei Nestlé aufnahm, war er fünf Jahre in einer privaten Patent- und Rechtsanwaltskanzlei in München tätig. Seinen Doktortitel erwarb er am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried/München in der Arbeitsgruppe des Nobelpreisträgers Herrn Prof. Dr. Robert Huber.