14. März 2023
Metropol, Zürich

Referierende

Es erwartet Sie ein ausgewiesenes Referententeam aus Recht und Praxis.

Gregor Bühler

Tagungsleiter
Dr. iur., Partner
Homburger

Gregor Bühler ist Leiter des IP / IT Teams von Homburger. Er berät in allen Fragen des Immaterialgüter-, IT- und Datenschutzrechts und verfügt über breite Erfahrung mit Technologieverträgen sowie allen Arten von Lizenz- und Absatzmittlerverträgen. Gregor Bühler vertritt Klienten vor Gerichten und Schiedsgerichten und ist auch als Schiedsrichter tätig, namentlich in Auseinandersetzungen um IP- und IT-bezogene Verträge. Er ist Mitherausgeber des Stämpfli Handkommentars zum Markenschutzgesetz und im Advisory Board des IPI Entertainment Law Committees der IBA.

Oliver Ambs
BBA, EMCF, Director Corporate Finance
BDO, Switzerland
 
Oliver Ambs weist eine langjährige Erfahrung in der Bewertung von nationalen und internationalen Firmen auf. Seit Januar 2009 leitet Oliver Ambs auf nationaler Ebene das Produkt Unternehmensbewertung bei BDO.
Oliver Ambs hat eine grosse Anzahl von Unternehmensbewertungen und ähnliche Gutachten für nationale und internationale Gesellschaften erstellt. Diese werden für kommerzielle, steuerliche, satzungsmässige oder buchhalterische Zwecke verwendet. Er verfasst Gutachten für Schiedsgerichte und Gerichte in der Schweiz und im Ausland und war als Parteiexperte (Expert Witness) vor dem High Court in London tätig.
Lara Dorigo
Attorney at law, LL.M. in Trade Regulation Head IP & TMT , Partner
Pestalozzi
 
Lara Dorigo verfügt über grosse Erfahrung in allen Bereichen des gewerblichen Rechtsschutzes mit einer besonderen Affinität zu technologiebezogenen Fragen. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf der Durchsetzung und Verteidigung von Rechten des geistigen Eigentums, Technologietransfervereinbarungen und Branding-Strategien. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung mit Patentstreitigkeiten im pharmazeutischen und biotechnologischen Bereich, befasst sich aber auch mit Fällen in den Bereichen Medizintechnik, Chemie und Mechanik und tritt ebenso gerne in Marken-, Urheberrechts- und unlauteren Wettbewerbsstreitigkeiten auf. Darüber hinaus berät Lara Dorigo Klienten zu Markenstrategien, Parallelimporten und Graumarktfragen, selektiven Vertriebsvereinbarungen und bietet ihren Mandanten Unterstützung bei Lizenz-, Forschungs- und Entwicklungsvereinbarungen und anderen Arten von Technologietransfervereinbarungen. Lara Dorigo ist ausserdem nebenamtliche Richterin am Bundespatentgericht und Autorin zahlreicher Veröffentlichungen. 
Daniel Gerber

MSc angewandte Mathematik, Doktorand
Universität Basel, SwissTPH

Daniel Gerber arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Rechtswisssenschaftlichen Institut mit Prof. Dr. T. Altwicker im Bereich der Erhebung und statistische Auswertung von rechtswissenschaftlichen Daten. Insbesondere beschäftigte er sich mit der voll- und halbautomatischen Urteilsanalyse mittels statistischer Textdatenanalyse (text mining) in Projekten zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, zum Widerspruchsverfahren des Instituts für Geistiges Eigentum und zum Sozialversicherungsgericht Zürich.
Er ist derzeit Doktorand in Epidemiologie mit Fokus auf Biostatistik mit Prof. Dr. P. Vounatsou und Prof. Dr. J. Utzinger. Im Rahmen dieser Arbeit beschäftigt er sich mit der Analyse und Voraussage der Prävalenz vernachlässigter tropischer Krankheiten und erarbeitet darausfolgende Empfehlungen für die entsprechenden nationalen Kontrollprogramme in Kooperation mit der WHO. 
Zusätzlich ist er als Dozent für Statstik an der Fachhochschule Nordwestschweiz tätig.
Peter Georg Picht
Prof. Dr. iur., LL.M. (Yale), Lehrstuhl für Handels- und Wirtschaftsrecht
Universität Zürich
 
Peter Picht ist seit Sommer 2016 Professor für Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Zürich. Er habilitierte 2013–2017 an der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München zumThema: Vom materiellen Wert des Immateriellen – Immaterialgüterrechte als Kreditsicherheiten im nationalen und internationalen Rechtsverkehr. Erteilung der Venia legendi für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, insbesondere lmmaterialgüter- und Wettbewerbsrecht, Internationales Privat- und Verfahrensrecht, Verfahrensrecht. Zuvor erwarb er den LL.M. an der Yale Law School mit Schwerpunkten im Wettbewerbsrecht, Immaterialgüterrecht, Trust und Erbrecht.
 
Seit Herbst 2018 ist Peter Picht Of-Counsel bei der Kanzlei Schellenberg Wittmer, Zürich. 2021-22 hat er eine Gastprofessur an der Kyoto Law School inne und war 2018-2020 als Guest Professor am King’s College, London. 
Florent Thouvenin
Prof. Dr. iur., Ordinarius für Informations- und Kommunikationsrecht
Universität Zürich
 
Florent Thouvenin ist unter anderem Vorsitzender des Leitungsausschusses des Center for Information Technology, Society, and Law (ITSL) und Direktor der Digital Society Initiative (DSI) der Universität Zürich. In seiner Forschung befasst er sich mit Rechtsfragen rund um die Digitalisierung, mit einem Schwerpunkt auf dem Urheber- und Datenschutzrecht. Ein besonderer Fokus liegt derzeit auf der Regulierung von Artificial Intelligence (AI) und auf der Nutzung von Daten in der Forschung.
Martin Toleti
Dipl.Ing., Europäischer und Schweizerischer Patentanwalt, Patentassessor, Partner
E. Blum & Co.
 
Martin Toleti ist Leiter der Patentabteilung von Blum. Er berät und vertritt national und international agierende Unternehmen auf dem Gebiet des Patentrechts, mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie. Vor seiner Tätigkeit bei Blum war er viele Jahre als Inhouse-Patentanwalt tätig, darunter als Patent Portfolio Manager der IBM Corp., als Patentabteilungsleiter des IBM Forschungslabors in Rüschlikon/ZH, und als Patent Counsel der Siemens-Patentabteilung für Automobilelektronik.
Prisca von Ballmoos
MSc ETH, Senior Director/Associate General Patent Counsel, European & Swiss Patent Attorney 
Merck
 
Prisca von Ballmoos leitet die Schweizer Patentabteilung von Merck im Healthcare Bereich. Sie ist bei Merck bzw. der früheren Serono seit 2005 tätig. Mit ihrem Team ist sie verantwortlich für die weltweite Patentstrategie von zahlreichen Entwicklungsprojekten und kommerziellen Produkten in den Bereichen Pharma, Biotech und Medizinische Geräte. Lizenzverhandlungen, Due Diligence sowie M&A Projekte gehören ebenfalls zu ihrem Aufgabenbereich.
Vor ihrer Tätigkeit bei Merck war sie als Patentanwältin in der pharmazeutischen Industrie in Brüssel sowie als Prüferin beim Europäischen Patentamt in München tätig.
Sie ist seit 2004 Vertreterin vor dem Europäischen Patentamt. Sie ist auch zur Vertretung vor dem Schweizer Patentamt berechtigt und erwarb 2017 das «CEIPI Certificate in European Patent Litigation». Ihr Diplom mit Schwerpunkt Biochemie erwarb sie an der ETH Zürich.
Zusätzlich ist sie seit 2012 als nebenamtliche Richterin am Bundespatentgericht tätig.
Beat Wicki
Rechtsanwalt, Senior Counsel Litigation & New Business
Swisscom
 
Beat Wicki ist seit 2021 Senior Counsel bei Swisscom. Bis 2020 war er Deputy Head of Legal der blue Entertainment Gruppe. Auf Grund seiner Tätigkeit bei der blue Entertainment Gruppe, eines der führenden Medienunternehmen in der Schweiz für Pay-TV, Video-On-Demand, Kino und Online-News, verfügt er mitunter über grosse Erfahrung in der Lizenzierung und Verwertung von audiovisuellen Inhalten in den Bereichen Sport, Fiction und Entertainment. Beat Wicki ist spezialisiert auf Immaterial-, Medien-, Telekommunikations- und Datenschutzrecht und ist zudem seit 2021 Mitglied des Litigation Teams des Konzernrechtsdienstes von Swisscom. In dieser Funktion vertritt er Swisscom und ihre Konzerngesellschaften in zivil-, kartell-, und verwaltungsrechtlichen Verfahren. 
Fabian Wigger
lic. iur., Rechtsanwalt
WEINMANN ZIMMERLI 
 
Fabian Wigger ist IP-Anwalt. Er berät und vertritt eine in- und ausländische Mandantschaft – vornehmlich aus den Bereichen Kunst, Unterhaltung und Technologie – in allen Fragen des Immaterialgüterrechts. Ein besonderer Fokus seiner Tätigkeit liegt auf dem Urheberrecht und der kollektiven Rechtewahrnehmung.
Fabian Wigger studierte Rechtswissenschaften an der Universität Zürich, wo er später als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Immaterialgüterrecht tätig war. Im Anschluss zeichnete er als Abteilungsleiter bei der Urheberrechtsgesellschaft SUISA unter anderem verantwortlich für die Lizenzierung von Musikurheberrechten an in- und ausländischen Online-Dienstanbietern. Bevor Wigger 2015 zur IP-Boutique WEINMANN ZIMMERLI wechselte, arbeite er im Immaterialgüterrechtsteam von Bär & Karrer.
Fabian Wigger publiziert regelmässig und hält Vorträge zu immaterialgüterrechtlichen Themen, vorwiegend zum schweizerischen und europäischen Urheberrecht.
Gregor Wild
PD Dr. iur., Rechtsanwalt, Partner
Rentsch Partner
 
Nach seiner Promotion im Urheberrecht und seiner Tätigkeit in der Markenabteilung am Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum (IGE) nahm Gregor Wild Jahr 2002 seine Anwaltstätigkeit auf. Er ist vom Bundesrat gewähltes Mitglied der Eidgenössischen Schiedskommission für die Verwertung von Urheberrechten und verwandten Schutzrechten (ESchK). Wild ist Mitverfasser von Kommentaren zum URG und zum MSchG sowie von weiteren Lehr- und Handbüchern zum Immaterialgüterrecht. Basierend auf seiner Habilitationsschrift „Publizität und Register im gewerblichen Rechtsschutz“ ernannte ihn die Universität Luzern im Jahr 2015 zum Privatdozenten und erteilte ihm die akademische Lehrbefugnis. Seit 2008 ist er Lehrbeauftragter in Luzern, seit 2018 Mitherausgeber der Zeitschrift für Immaterialgüter-, Informations- und Wettbewerbsrecht sic!.