14. März 2023
Metropol, Zürich

Geoblocking bei audiovisuellen Inhalten

Das Schlagwort "Geoblocking" ist seit der Lancierung der sogenannten Fair-Preis-Initiative und dem schliesslich daraus resultierenden Verbot für Geoblocking im Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb in aller (Juristen) Munde. Im Bereich der Auswertung audiovisueller Inhalte spielt das Thema Geoblocking jedoch bereits seit langem eine zentrale Rolle. Die in diesem Zusammenhang zwischen den einzelnen Stakeholdern (Rechteinhaber, Rechteverwerter und Konsumenten) bestehenden Spannungsfelder haben sich im Zuge des technischen Wandels und insbesondere der fortschreitenden Konvergenz bei Medien und der damit einhergehenden Veränderung der Konsumentenbedürfnisse stetig akzentuiert. Welche juristischen Lösungsansätze bestehen für diese  Herausforderungen? Und wie materialisieren sich diese bei der Lizenzierung von audiovisuellen Inhalten? Der Referent beleuchtet ausgewählte rechtliche Aspekte – insbesondere aus dem Urheber-  und Wettbewerbsrecht – und gibt einen Einblick in die Praxis bei Lizenzverträgen zur Verwertung von Sportübertragungsechten und fiktionalen Inhalten.
 
Treffen Sie Beat Wicki am Schulthess Forum Intellectual Property 2022.